Aktuelles

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite von TuS05 Sinsen.

Alper Özgen ist zurück und bring zwei junge Hülser mit

Wie ein Wellenritt verläuft die Saison des TuS 05 Sinsen. Doch unzufrieden ist keiner an der Bezirkssportanlage. Immerhin hamsterte der Westfalenigist 18 Zähler binnen elf Partien und rangiert damit auf einem respektablen siebten Platz.

Ausruhen können sich die Jungs von Trainer Sebastian Rasch allerdings nicht nach dem 1:0-Erfolg gegen den SV Brackel, denn schon am Sonntag (15 Uhr) führt der Weg zum Kirchhörder SC, dem Tabellenvorletzten und somit einem programmierten Drei-Punkte-Lieferanten, bei dem alles andere als ein Pflichtsieg eine Enttäuschung wäre.

Ob dann schon Neuzugang David Sdzuy die Wiese vor dem Gastgeber-Strafraum beackert, bleibt abzuwarten. Aber die stürmischen Qualitäten des Ex-TSV-Angreifers wären sicherlich hilfreich für die zuletzt eher mauen Attacke-Bemühungen der Rasch-Elf. Außerdem verpflichtete der TuS ebenfalls aus der TSV-Masse Egzon Kadrja und Alper Özgen, die die Qualität der Mannschaft weiter steigern.

Doch das führt nicht gleich zur blauäugigen Euphorie in Sinsen, denn in der Westfalenliga 2 tummeln sich viele aufstrebende Vereine und die Leistungsdichte ist enorm. Ein nächster Schritt wäre eine erfolgreiche Exkursion nach Kirchhörde, bei der man Selbstvertrauen und drei Zähler für die kommenden Aufgaben tanken könnte. Drei gegen Einen: Der TuS 05 Sinsen ließ gegen Brackel nichts anbrennen. So ist auch der Plan in Kirchhörde.

Quelle: Lokalkompass

 

Fußball-Fabrik beim TuS 05

Drei Tage gastierte die Fußball-Fabrik beim TuS 05 Sinsen und 32 Kinder hatten ihren Spaß rund ums Leder. Am heutigen Finaltag erhielten alle Kinder Andenken und die Sieger der Einzelchallenges weitere Auszeichnungen. Unser stellvertretender Jugendleiter Christian Kopse bedankte sich beim Team der Fußball-Fabrik für sein Engagement und erhielt im Gegenzug einen Wimpel als Andenken.

 

T-Shirts für die A-Junioren

Auch unsere A-Junioren bekamen neue Ausstattung: dank Jugend-Sponsoris Brigitte Hachtmann konnte die Mannschaft sich in neuen TShirts warmmachen.

 

Herbst-Offensive

Die Jugendabteilung des TuS 05 Sinsen hat in diesem Herbst einige Sponsoren gefunden und auch selbst erwirtschaftes Geld in die Hand genommen, um alle Mannschaften mit Bekleidung auszustatten. Nach und nach kommen unsere Bestellungen nun an.

Gestern konnten sich unsere F2-Junioren über neue Trainingsanzüge freuen. Unser Dank gilt Marc Kröger, der unsere Jugendarbeit zum wiederholten Male unterstützt.

 

Neue Trikots bringen Glück

In neuen Trikots spielte am gestrigen Samstag unsere E2 und das brachte Glück: Das Team von Alpi Kaya erreichte ein 4:2 und bleibt damit weit oben in der Tabelle. Wichtiger als der Tabellenstand ist aber der Spaß, den die Kinder haben.

 

Im Jugendbereich bestens aufgestellt

So langsam werden die kleinen und größeren Fußballschuhe wieder geschnürt auf der Bezirkssportanlage und der Jugendvorstand blickt zufrieden in Richtung Saison 2017/18.

Warum?

Weil der TuS 05 immerhin mit 8 Teams und insgesamt rund 140 Kindern und Jugendlichen an den Start geht. Ein stetes Wachstum seit die Jugend vor drei Jahren neu an den Start ging. Danke an die Kinder, und noch mehr an die Eltern, die uns die Treue gehalten haben. Ihr, die ihr noch oder wieder bei uns seid, wisst, was gemeint ist.

Weil der Jugendvorstand sich breiter aufgestellt hat und Marcus Voigt und Simone Fischer nun von Diana Windmüller und Christian Kopse unterstützt werden, und weil dieses Viererteam, so haben erste Treffen, Besprechungen und Veranstaltungen gezeigt haben, eine Linie haben.

Weil wir insgesamt 16 Trainer weiter- oder neuverpflichtet haben, die alle Vereinsbindung und Herz haben: Unsere Minis trainieren weiter unter dem Motto "Spiel und Spaß" bei Altherrren-Spieler Friedel Hartmann und Mustafa Akpinar, der quasi Gründungsmitglied der neuen TuS 05-Jugend ist; für unsere F2 konnten wir mit Sören Winkler, Lucas Flachmeier und Julio Kociolek drei A-Jugendliche gewinnen, die bereits in unserer ersten Seniorenmannschaft mittrainieren; unsere F1 trainiert im 3. Jahr Christian Kopse, seit mehr als 10 Jahren Spieler des TuS 05 und derzeit dabei, die C-Lizenz zu erwerben, unterstützt von Spielervater Christian Kroke. Unsere E2 haben, auch das freut uns sehr, mit Alpi Kaya und Kevin Makel zwei Spieler unserer 3. Seniorenmannschaft übernommen. Schon zu Pfingsten waren beide an unserem Grillstand ausgesprochen fleißig; unsere E1 trainiert, auch im 3. Jahr, Diana Windmüller, gelegentlich unterstützt von Meike Porcher, die Spielerin unserer Damenmannschaft war und dem Verein treu blieb. Unsere D2 haben bereits vor den Ferien Max und Jörg Flachmeier, Bruder und Vater unseres A-Jugendspielers Lucas, übernommen, unsere D1 werden ab nächster Woche Phillip Müller und Cedric Schneider aus unserer 3. Mannschaft zum Schwitzen bringen. Last but not least Sebastian Rudnik, der die Nerven nicht verloren hat und auch diese Saison unsere A-Junioren trainieren wird. Danke an euch alle, ohne euch geht nichts!

Wir wünschen euch einen tollen Saisonstart!

 

Sinsen gewinnt das eigene Turnier

Der TuS 05 Sinsen hat den König-Ludwig-Cup gewonnen. Der Westfalenligist bezwang beim eigenen Turnier (Spielzeit: 2 x 30 Minuten) im Endspiel den Liga-Rivalen YEG Hassel mit 1:0. Johannes Engel traf für die Mannschaft von Trainer Sebastian Rasch zum Turniersieg.

Johannes Engel TuS 05 Sinsen Fußball Saisonvorbereitung 2017/2018 König-Ludwig-Cup

Quelle: Marler Zeitung

 

Sinsen wird erneut Stadtmeister

"Sechs mal Stadtmeister innerhalb von sieben Jahren", freute Geschäftsführer Rolf Madaj sich nach dem Endspiel. 1:0 gewann die erste Mannschaft nach einem Tor von Emre Köksal in der letzten Minute gegen den FC Marl. Ein bißchen war es ein Pflichtsieg, insbesondere weil der TSV Marl-Hüls es vorgezogen hatte, nur mit dem Kreisliga-Team anzutreten und die Oberliga-Truppe zum Cranger-Kirmes-Cup zu schicken. Gefreut und gefeiert haben unsere Jungs sich trotzdem sehr. So sehr, dass der Pokal bei den anschließenden Feierlichkeiten zu Bruch ging. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainer-Team.